Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü
Zimmer und Ferienwohnungen
Kontakt / Anfrage
Anreise
Impressum

Reiserücktrittsversicherung


Pension Glöcklehof
Martin-Heidegger-Weg 16
D-79674 Todtnauberg

Fon +49 7671 1320
Fax +49 7671 1384


Kontaktformular

Geschichte in Todtnauberg im Schwarzwald
Auszeichnung Pension Glöcklehof mit Zimmer und Ferienwohnungen
Pension Glöcklehof
English Versionnederlandse versie
Service Qualität Baden Württemberg
37 Jahre

Pension Glöcklehof

17 Jahre
Caféstube

Geschichte des Glöcklehof Todtnauberg im Schwarzwald

Vom Bauernhof und Zimmereibetrieb zur heutigen Pension Glöcklehof

Das Gebäude mit dem Glockenturm ist seit 1841 in Familienbesitz. Die historische Glocke stammt von der aufgelösten Abtei St. Wilhelm und wurde im Jahre 1736 gegossen. Sie ist dem heiligen Josef geweiht und trägt die Inschrift “Bete und arbeite”. Von der Kirchengemeinde Todtnauberg wurde sie erworben und von Zimmermann Pius Schweitzer auf der Pfarrkirche errichtet. Der Glockenschlag passte aber nicht zum vorhandenen Geläute. Schweitzer baute 1912 auf seinem Hof in der Rütte deshalb ein Türmchen, worin die Gebetsglocke Ihren Platz fand.

Das Leben auf dem Hof war karg und man vermietete in den Nachkriegsjahren Zimmer an Feriengäste. Im Jahre 1967 wurde das Haus von der Enkeltochter Erika und deren Eheman Paul Harenberg, einem renomierten Küchenmeister übernommen. 1980 wurde das Ökonomiegebäude abgerissen und es entstand ein Haus für die Feriengäste, welches man “Glöcklehof” nannte. Mit dem ersten Bauabschnitt setzte man ein Zeichen für den Fortbestand des Hofes.

Nach dem Tod Ihres Mannes im Jahre 1994 führte Erika Harenberg den Betrieb. Nach langen Verhandlungen mit dem Denkmalamt konnte das Wohngebäude des alten Schwarzwaldhauses abgerissen und mit dem traditionellen Schindelmantel wieder aufgebaut werden. Ein ganz besonderes Schmuckstück ist die mit viel Liebe zum Detail eingerichtete Schwarzwaldstube. Vor dem Abriss löste man aus der Stube die alten Holzbalken und Dielen. Diese wurden vom Schreiner restauriert und originalgetreu in der Schwarzwaldstube wieder eingebaut. In der Stube bewirtet die Familie Harenberg nicht nur ihre Hausgäste. In der Kaffeestube wird - als neuer Service - hausgemachter Kuchen angeboten. Bei herrlicher Aussicht lädt die Terrasse zum Verweilen ein.

In den Kellerräumen befindet sich eine Sauna mit Biodampf. Auf dem Schwarzwaldhaus sticht der Glockenturm schon von weitem ins Auge. Nun klingt das Geläute aus der Rütte wieder über das Tal.